Das NLB-Männerteam von Unihockey Basel Regio schliesst seine Saisonvorbereitung mit einem überzeugenden 7:2-Sieg im Finalspiel gegen A-Ligist Ad Astra Sarnen ab.
Siegerfoto Stöckli Unihockey Challenge.jpeg

Den Weg ins Finale ebneten sich die Basler am Samstagmorgen, als das Team im ersten von zwei Spielen die Kloten-Dietlikon Jets mit 5:1 bezwang. Im zweiten Spiel gegen die Jets - Floorball Fribourg musste kurzfristig aufgrund von Coronafällen absagen – taten sich die Basler deutlich schwerer. Erst im letzten Drittel wurde der zwischenzeitliche 1:5-Rückstand in ein 4:5 verkürzt. Die Anzahl erzielter Tore sicherte dem Heimteam schliesslich die erhoffte Finalteilnahme.

In der Gruppe B tat sich Favorit Sarnen mit Star-Spieler Alexander Rudd gegen den UHC Grünenmatt lange schwer, besiegte die Emmentaler schliesslich aber mit 2:1. Grünenmatt unterlag auch im zweiten Spiel gegen Ligakonkurrent Red Devils Altendorf, konnte das Turnier mit dem Sieg im Spiel um Platz 5 gegen die kurzfristig eingesprungenen Eagles aus Waldenburg (1. Liga) dennoch siegreich abschliessen. Sarnen seinerseits liess gegen die Red Devils am Samstagabend die Muskeln spielen und fertigte den B-Ligisten gleich 7:1 ab. Auch das Sonntagsspiel um Platz 3 gegen die Jets konnten die roten Teufel nicht erfolgreich gestalten und mussten sich mit Platz 4 begnügen.

Im Finalspiel vom Sonntag um 15.00 Uhr trafen mit Unihockey Basel Regio und Ad Astra Sarnen Sarnen, die auf dem Papier stärksten Teams des Turniers aufeinander. Das Heimteam kontrollierte von Beginn an Ball und Gegner, zeigte sich vorne effizient und hinten bissig. Beim zweiten Pausentee zeigte die Anzeigetafel bereits 4:1. Auch im letzten Drittel liess das Heimteam den Gegner nie näher als drei Tore herankommen, heiklen Situationen und emotionsgeladenen Zweikämpfen zum Trotz. Das 7:2-Schlussresultat unterstreicht die Ambitionen der Nordwestschweizer in der kommenden NLB-Saison.

Eine insgesamt starke Basler Saisonvorbereitung endet also mit dem Sieg am Heimturnier, die Mission Aufstieg beginnt nun in gut zwei Wochen, am 11. September mit dem ersten Saisonspiel in der Joggeli-Halle gegen die Red Devils Altendorf.